Großes Engagement bei den Schirmherren Dr. Peter Tauber, Bürgermeister Peter Schneider und den ehemaligen OFC-Profis Mehic, Bartenstein und Barletta

Am kommenden Dienstag ist es soweit. Die Initiatoren des OFC-Chancen-Camps werden den ersten 60 Flüchtlingen aus dem Kreis Offenbach das, in dieser Form einzigartige, Projekt im Detail vorstellen. Mit dabei sein werden auch die ehemaligen Kickers-Profis Sead Mehic, der selbst ein Flüchtlingskind war, Angelo Barletta und Frank Bartenstein.

Kickers Offenbach

Der Veranstalter des Chancen-Camps ist das Nachwuchsleistungszentrum der Offenbacher Kickers. Ideengeber Lars Kissner war es wichtig, anstatt den Flüchtlingen lediglich ein paar Stunden Fußball-Freude auf der Tribüne, vielmehr ein nachhaltiges Konzept zu bieten, das die Chance auf eine umfängliche Integration, samt Wohnung und Arbeit, beinhaltet. Eine echte Schlüsselfunktion haben dabei die hessischen Vereine inne. Das Chancen-Camp wird von Montag bis Donnerstag ein jeweiliges Spielerprofil, bestehend aus familiären, berufsbedingten und sportwissenschaftlichen Kriterien erstellen. Dieses Spielerprofil gibt dem aufnehmenden Verein nicht nur Orientierung darüber, auf welchem Leistungsstand der jeweilige Spieler ist, es macht auch deutlich, was es für eine erfolgreiche Integration noch benötigt. An dieser Stelle können sich im ersten Schritt die regionalen, hessischen Vereine beteiligen. Im kommenden Jahr ist dann auch eine bundesweite Ausrichtung angedacht.
Wir laden Sie dazu ein, das Projekt von Anfang an zu begleiten. Die oben beschriebene Infoveranstaltung findet statt am:

Dienstag, den 13.Oktober 2015 ab 14:00 Uhr im

Ostpol-Quartiersaal
Hermann-Steinhäuser-Str. 43
63065 Offenbach am Main

Der Ball rollt dann erstmals mit dem Camp-Auftakt von 26. bis 30. Oktober im Nachwuchsleistungszentrum des OFC Kickers, im Sana-Sportpark am Wiener Ring in Offenbach.